Hardware & Entwicklung

Auf Oculus VR wurden nun die empfohlenen Systemvorrausetzungen für den PC veröffentlicht die für eine absolut vollwertige VR Erfahrung mit der Rift benötigt werden.

Ausserdem steht die neue Oculus SDK in der Version 0.6 zum Download berreit und in einem Blog sind neue Informationen zu den Spezifikationen des Displays der Rift aufgetaucht.

Rift-Silhouette

Emfpohlene Systemvorrausetzung für die Rift

Die empfohlenen Hardware für eine vollwertige Rift Experince wird auf Oculus VR derzeit wie folgt angeben.

  • Nvidia GTX 970 oder eine AMD 290 (oder besser)
  • Intel i5-4590 (gleichwertig oder besser)
  • 8 Gigabyte an Arbeitsspeicher
  • HDMI Kompatibler 1.3 Videoausgang
  • 2 USB 3.0
  • Windows 7 SP1 oder neuer

Oculus verspricht sich mit der dieser Festlegung bzw. Empfehlung vor allem Entwicklern einen Richtwert geben zu können damit diese ihre Spiele dahingehend optimieren das sie auf dieser Systemkonifiguration auch wirklich ohne einschränkungen laufen sollten.

Das Display und die Auflösung

Wie im Oculus Blog bekanntgegeben wurde wird die Auflösung des Displays der Rift bei 2160x1200 Bildpunkten liegen die auf einem Dual Display untergebracht sind. Das bedeutet das jedem Auge mit der ersten richtigen Rift 1080x1200 Bildpunkte zur verfügung stehen werden. Zum vergleich, die derzeitige Oculus Rift DK2 verüfgt über eine Auflösung von je 960x1080 Bilpunkten pro Auge.

Die Bildwiederholrate soll bei 90HZ liegen. Das heißt bei der Auflösung des Displays der Rift das der Rechner im hintergrund rund 400 Millionen Shader Einheiten pro Sekunde berrechnen muss. Im vergleich führt der Beitrag auf Oculus ein herkömmliches Full HD Display mit 1920x1080 Bildpunkten und 60 Hz an, welches gerade einmal 124 Millionen Shader Pixels pro Sekunde benötigt.
Dies erklärt die hohen Systemvorrausetzungen die jetzt für eine volle Erfahrung der virtuellen Realität nun veröffentlicht wurden denn grob gesagt benötigt die Rift für ein VR Spiel 3 mal so viel GPU Power wie ein herkömmlichs 1080p Spiel.
Hinzu kommt das herkömmliche Spiele auf dem Monitor häufig mit variablier Bilderwiederholrate daherkommen aber bei VR Brillen aufgrund von Motion Sickness eine konstante und sehr sehr hohe Bildwiederholrate benötigt wird. Einbrüche in den Framraten werden als höchst unangenehm empfunden und je flüssiger das Bild ist desto angenehmer wird das erleben der virtuellen Realität empfunden.   

Rift

Weiter wurde nun die Oculus SDK 0.6 zum Download bereitgestellt.
https://developer.oculus.com/

VR Neuigkeiten

3D Filme mit dem VLC Player für die Gear VR konvertieren

3D Filme mit dem VLC Player für die Gear VR konvertieren

Oculus VR und Samsung machen es Benutzern einer Gear VR derzeit nicht gerade...

Neuigkeiten zur PlayStation VR von Sony

Neuigkeiten zur PlayStation VR von Sony

Auf der kürzlich stattfindenden Gamers Developers Conference, kurz GDC, hat Sony nun die...

vTime – Der Virtual Reality Chat für die Gear VR

vTime – Der Virtual Reality Chat für die Gear VR

Das Angebot von sozialer VR auf der Gear VR wächst stetig. Unter anderem...

Oculus Rift Spiele im Virtual Reality Mashup

Oculus Rift Spiele im Virtual Reality Mashup

Als Rückblick auf das vergangene Jahr haben wir ein Virtual Reality Mashup mit...

Lucky´s Tale nun im Oculus Rift Bundle

Lucky´s Tale nun im Oculus Rift Bundle

Wie Oculus heute auf dem Firmeneigenen Blog verkündet hat, wird das Spiel „Lucky’s...

The Climb - Der Exklusivtitel von Crytek für die Oculus Rift

The Climb - Der Exklusivtitel von Crytek für die Oculus Rift

Crytek hat heute mit einem vielversprechendem Video Teaser das Spiel The Climb angekündigt....

Aktuelle Seite:

Weitere Artikel zur virtuellen Realität